Gesellschaft
Geographie, Ökologie
Naturwissen-
schaften
Pädagogik, Psychologie
Pädagogik, Psychologie
Kultur, Gestalten
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Kinder und Jugendliche
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: G11544

Info: Betrachtet man den Werdegang der Fotografie seit ihrer Erfindung im Jahr 1839, blickt man zunächst auf eine außerordentliche Erfolgsstory. Die Anzahl von Fotos, die weltweit pro Jahr produziert werden, erreicht von Jahr zu Jahr neue Extremwerte. Die Fotografie behauptet ihre Spitzenposition unter den visuellen Medien. Zeitgleich jedoch steuert sie in eine Sinnkrise, ausgelöst durch ein Überangebot mit zweifelhaftem Qualitätsniveau. Das schnelle Foto schlägt das gute Foto. Renommierte Hersteller der Fotoindustrie verschwinden oder versinken in der Bedeutungslosigkeit, neue tauchen fast schlagartig auf. Die Bezugsquelle für Fotogerätschaften wird immer seltener im Fotofachhandel verortet, stattdessen im Discounter für Unterhaltungselektronik oder im Online-Versandhandel, während nicht wenige Kunden entscheiden, dass statt der gewohnten Fotokamera das Fotohandy ausreicht. Der Vortrag wirft einerseits Licht auf die Historie, die Gegenwart und denkbare Zukunftsszenarien, bietet andererseits Orientierungshilfe für Konsumenten und Produzenten von Fotografien.

Bemerkung: (Abendkasse)

Kosten: 6,50 € €

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Veranstaltungskalender

Mai 2017
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031