Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: O10158

Info: Thomas Bauer
ist Professor für Arabistik und einer der besten Islamwissenschaftler. Er ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft 2013 mit dem renommierten Leibniz-Preis ausgezeichnet worden. Zuletzt ist von ihm bei C.H. Beck das Buch "Warum es kein islamisches Mittelalter gab. Das Erbe der Antike und der Orient" erschienen.
Während die Welt immer komplexer wird, ist gleichzeitig - nicht nur in westlichen Gesellschaften - ein Rückgang an Ambiguitätstoleranz festzustellen. Die Fähigkeit, Widersprüche auszuhalten, Ungewissheiten zu ertragen, andere Sichtweisen gelten zu lassen, ist offensichtlich weltweit im Schwinden begriffen. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Gesellschaft, etwa auf die Akzeptanz von Demokratie, sondern auch auf jene Bereiche der Kultur, die auf Ambiguitätstoleranz angewiesen sind, ja dazu beitragen könnten, Ambiguitätstoleranz in der Gesellschaft zu stärken wie Theater, Kunst und Musik. Auch ein auf möglichst schnelle und effiziente Ausbildung gerichtetes Bildungssystem lässt immer weniger Raum für spielerische Kreativität.

Nachspann: Anmeldung erforderlich. Die Zugangsdaten zur Einwahl erhalten Sie rechtzeitig nach Ihrer Anmeldung bei der VHS.

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe VHS.Wissen.Live.
Anmeldung spätestens bis 07.01.21.

Bitte beachten: Es ist ein stabiler Internetzugang sowie Rechner erforderlich (kein Wlan).

Kosten: 5,00 €

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Prof. Thomas Bauer

Weitere Informationen zum Dozenten

Zur Zeit keine Kurse vorhanden.


Veranstaltungskalender

Dezember 2020
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031